Die Herbsttagung des Arbeitskreis Provenienzforschung e.v. am Technischen Museum Wien vom 15.- 17. November 2017

Der Arbeitskreis Provenienzforschung e.V, ist eine Vereinigung von ProvenienzforscherInnen aus Mitteleuropa. Mitte November 2017 kamen über 140 ExpertInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, den USA, Großbritannien und den Niederlanden zu einer dreitägigen Tagung an der Albertina und am Technischen Museum Wien zusammen. Das Organisationsteam um Leonhard Weidinger (Provenienzforschung MAK, Vorsitzender des Arbeitskreis Provenienzforschung), den Provenienzforscherinnen der Albertina, Pia Schölnberger und Julia Lenz und des Technischen Museum Wien, Christian Klösch waren für das Tagungsprogramm verantwortlich. Die Tagung stand unter dem Schwerpunkt „20 Jahre Washingtoner Erklärung zu Provenienzforschung“ und widmete sich dem Forschungstand in Österreich und Deutschland im Vergleich.

Der zweite und dritte Tag stand im Technischen Museum ganz unter dem Motto „Provenienzforschung in Nichtkunstmuseen“. Die Vortragenden beschäftigten sich dabei mit den spezifischen Herausforderungen der Provenienzfoschung, in naturwissenschaftlichen und ethnografischen, Münzsammlungen oder technischen Sammlungen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s